Zur Navigation springen

Welche Unterlagen benötige ich für meinen BAföG-Antrag?

Folgende Formblätter sind notwendig, wenn Sie BAföG beantragen:

  • Formblatt 1 (Angaben zu persönlichen Daten sowie eigenem Einkommen und Vermögen)
  • Anlage 1 zu Formblatt 1 (Lückenlose Angaben zu schulischem und beruflichem Werdegang)
  • Formblatt 2 (Immatrikulationsbescheinigung nach § 9 BAföG)
  • Formblatt 3 (Einkommenserklärung Vater/ Mutter/ Ehegatte - Für jeden Einkommensbezieher ist separat eine Einkommenserklärung erforderlich, die Nachweise sind vollständig beizufügen.)
  • Nachweis über eigene Wohnung (Vorlage einer Meldebescheinigung oder Mietvertrages, sofern die bewohnte Wohnung nicht zum Eigentum der Eltern gehört.)

Der Einkommenserklärung auf Formblatt 3 sind entsprechende Belege bezüglich der jeweiligen Einkommensart beizufügen, z.B. Einkommensteuerbescheid, Rentenbescheid, Arbeitslosengeldbescheid, Krankengeldbescheid, Verdienstbescheinigungen oder ähnliches.
Wichtig: Kindergeld gilt nicht als Einkommen und muss nicht angegeben zu werden.

Für einen Weiterförderungsantrag benötigen Sie bis auf den schulischen und beruflichen Werdegang die gleichen Formblätter, ausländische Studierende zusätzlich Formblatt 4. Wird Ausbildungsförderung ab dem 5. Semester beantragt, ist eine Eignungsbescheinigung nach § 48 BAföG auf Formblatt 5 erforderlich. Sofern sich das Einkommen der Eltern/ des Ehegatten gegenüber dem vorletzten Jahr aktuell verringert hat, kann ein sogenannter Aktualisierungsantrag auf Formblatt 7 gestellt werden. Lassen Sie sich aber auf jeden Fall vor der Antragstellung im Amt beraten!

Wichtig: Alle Antragsformulare erhalten Sie im Amt für Ausbildungsförderung. Da die Formulare bundesweit einheitlich sind, können Sie auch die von anderen Ämtern benutzen. Der komplette Antrag steht außerdem auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Download bereit: www.bafoeg.bmbf.de.

Online-Antrag BAföG
Seit dem 15.01.2014 bietet das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW eine Möglichkeit zur Online-Beantragung von BAföG (nur Formblatt 1 inkl. Plausibilitätsprüfung). Eine postalische Übersendung oder die Übersendung des kompletten, unterschriebenen Antrags per Fax oder eingescannter PDF-Datei an das Amt für Ausbildungsförderung bleibt allerdings weiterhin notwendig.
Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.bafoeg-online.nrw.de