Zur Navigation springen

Kunst und Kultur Café (KKC)

Das KKC hat zurzeit aufgrund von erheblichen Mängeln im Brandschutz- und Hygienebereich geschlossen. Hintergründe können Sie in der offiziellen Pressemitteilung nachlesen.

Im Kunst und Kultur Café (KKC) wird Studierenden in gemütlichem Ambiente eine große Bandbreite an Abwechslung zum Studienalltag geboten. Bei einem heißen oder kalten Getränk kann man sich von einer anstrengenden Vorlesung erholen und abends bei einem Bingo-Abend oder Poetry-Slam auf andere Gedanken kommen. Auch für Fachschaften der Universität Duisburg-Essen ist das KKC ein beliebter Veranstaltungsort. Es bietet die idealen Räumlichkeiten für die Präsentation von studentischen Projekten, Lesungen, Podiumsdiskussionen oder Feiern im kleinen Rahmen.

Werden Sie Fan und besuchen Sie das KKC auf Facebook!

Entwicklungsstand Wiedereröffnung

Auf dem Weg zur Wiedereröffnung des KKC wurden bereits erste Schritte unternommen.
Am 31.05.16 fand ein gemeinsames Treffen von Studierendenwerk, Universität Duisburg-Essen, Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW (BLB) und AStA der UDE statt. Alle Beteiligten haben ihr Interesse an einer Wiedereröffnung des KKC bekräftigt und zugesagt, finanzielle Verpflichtungen im Rahmen ihrer Möglichkeiten für die Sanierung des KKC zu übernehmen.

Eine Sanierung des KKC ist aufgrund erheblicher Mängel im Brandschutz- und Hygienebereich unausweichlich. Eine vom AStA angefragte Teilnutzung im unsanierten Bestand wurde im Gespräch aufgrund der baurechtlichen Mängel negativ beschieden. Das Studierendenwerk unterliegt der Verkehrssicherungspflicht. Die Risiken einer Teilnutzung können nicht getragen werden.

Damit das KKC zukünftig wieder für Partys, Konzerte, Poetry Slams, Lesungen, Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen mit weitaus mehr Teilnehmern als zuletzt genutzt werden kann, sind aufwendige bauliche Maßnahmen notwendig.

Das Studierendenwerk hat ein Nutzungskonzept für das KKC erstellt, auf dessen Basis nun die weiteren Planungsschritte erfolgen können. Der BLB als Eigentümer des KKC wird in einem ersten Schritt die Planung ausschreiben.

Die Sanierung des KKC ist ein großes Projekt, an dem viele Partner beteiligt sind. Bis zur Wiedereröffnung sind noch viele einzelne Schritte zu bewältigen.