Zur Navigation springen
26.06.2018

„Meine Mama sagt, das hier ist das beste Plakat“

„Meine Mama sagt, das hier ist das beste Plakat“, wozu uns eine junge Frau die Zunge rausstreckt: Damit gewinnt die Design-Studentin Julia Baumgarten von der Hochschule RheinMain, betreut von Prof. Cornelia Freitag-Schubert, den 32. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks (DSW) und 3.000 Euro Preisgeld.

Im Museum für Kommunikation Berlin wurden am Montag, 25. Juni 2018, die Siegerin Julia Baumgarten sowie fünf weitere Design-Studierende ausgezeichnet. Das Thema des Wettbewerbs lautet: „Meine Familie, mein Studium – und ich“.

Was bedeutet Familie für die Studierenden von heute? Wie stark sind sie von ihren Familien geprägt, und welche Rolle spielt die Familie für sie im Studium? Ist die Familie Rückhalt, Unterstützung, Heimat, Sehnsuchtsort – oder Belastung? Das sind die Fragen, die das Deutsche Studentenwerk an die Design-Studierenden in ganz Deutschland gestellt hat.

357 Design-Studierende aus 33 Hochschulen haben fast 650 Plakate eingereicht. 160 davon schafften es in die Shortlist, aus welcher wiederum die fünfköpfige Fachjury die besten sechs Plakate ausgewählt hat. Neben der Siegerin Julia Baumgarten gibt es zwei zweite Plätze, jeweils mit einem Preisgeld von 2.000 Euro, und drei dritte Plätze, die mit jeweils 1.000 Euro dotiert sind.

DSW-Präsident Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep kommentiert: „Die Design-Studierenden haben durchaus unterschiedliche, sehr nuancierte Antworten auf unsere Frage gegeben, was ihre Familie für ihr Studium bedeutet. Ich finde das spannend; die Plakate sind sehr, sehr vielschichtig.“

Der Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks für Design-Studierende wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung; das Museum für Kommunikation Berlin ist Kooperationspartner.

„Mein Studium, meine Familie – und ich“
32. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks 2017/2018

Preisträgerinnen und Preisträger:

1. Preis, 3.000 Euro, für „Mama sagt“
Julia Baumgarten, Hochschule RheinMain, betreut von Prof. Cornelia Freitag-Schubert

2. Preis, 2.000 Euro, für „plus x bar“
Jannis Maroscheck, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, betreut von Prof. Uli Braun

2. Preis, 2.000 Euro, für „Where am I?“
Yu-Min Tsai, KISD Köln International School of Design, betreut von Prof. Michael Gais

3. Preis, 1.000 Euro, für „Heimkommen“
Michelle Pham, Hochschule Augsburg, betreut von Prof. Gudrun Müllner

3. Preis, 1.000 Euro, für „Jenga“
Joel Bertram, Hochschule Mannheim, betreut von Prof. Armin Lindauer

3. Preis, 1.000 Euro, für „Was machen?“
Lukas Cvitak, Hochschule für Künste Bremen, ohne Betreuung

Kontakt

Stefan Grob
Referatsleiter Presse/Verbandskommunikation
Stellvertreter des Generalsekretärs
Deutsches Studentenwerk
Monbijouplatz 11
10178 Berlin
Tel.: +4930 29772720
Mobil: +49163 2977272
stefan.grob[@]studentenwerke.de

zurück zu Nachrichtenarchiv