Zur Navigation springen

Organisationsstruktur

Gemäß Studierendenwerksgesetz - StWG vom 16. September 2014 sind Geschäftsführung und Verwaltungsrat für die Steuerung und Überwachung des Studierendenwerks Essen-Duisburg zuständig. Sie sind die sogenannten Organe des Studierendenwerks.

Die Geschäftsführung

Sabina de Castro ist die Geschäftsführerin des Studierendenwerks.
Karin Tauchnitz ist die stellvertretende Geschäftsführerin.

Der Verwaltungsrat

Die Mitglieder des Verwaltungsrates werden alle zwei Jahre vom Rektorat, Senat, Studierendenparlament und von der Personalversammlung gewählt.

Der Verwaltungsrat setzt sich - bis zum Ende der aktuellen Amtsperiode am 31.03.2019 - zusammen aus:

  • vier Studierenden von Hochschulen im Zuständigkeitsbereich des Studierendenwerkes
    - Saskia Strasdat, Universität Duisburg-Essen (Vorsitzende)
    - Maximilian Schmelzer, Universität Duisburg-Essen (Mitglied Studierendenrat DSW)
    - Kerstin Erdmann, Hochschule Ruhr West
    - Moritz Gresch, Folkwang Universität der Künste  
  • einem anderen Mitglied einer Hochschule im Zuständigkeitsbereich des Studierendenwerkes
    - Dirk Solbach, Universität Duisburg-Essen (stellvertretender Vorsitzender)  
  • zwei Bediensteten des Studierendenwerkes
    - Anne Berger
    - Andreas Beuchel  
  • einer Person mit einschlägigen Fachkenntnissen oder Berufserfahrung auf wirtschaftlichem, rechtlichem oder sozialem Gebiet
    - Caren Heidemann, Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (EWG)  
  • einem Mitglied des Rektorats oder des Präsidiums einer Hochschule, im Regelfall eine Kanzlerin oder ein Kanzler, im Zuständigkeitsbereich des Studierendenwerks
    - Dr. Rainer Ambrosy, Kanzler der Universität Duisburg-Essen

Die Aufgaben des Verwaltungsrates:

  • Erlass und Änderung der Satzung,
  • Erlass und Änderung der Beitragsordnung,
  • Vorschlag an das Ministerium für Wissenschaft und Forschung für die Bestellung und Abberufung der Geschäftsführerin oder des Geschäftsführers
  • Regelung des Dienstverhältnisses der Geschäftsführerin oder des Geschäftsführers
  • Erlass und Änderung von Richtlinien für die Geschäftsführung des Studierendenwerks und die Überwachung ihrer Einhaltung
  • Beschlussfassung über den jährlichen Wirtschaftsplan einschließlich der Stellenübersicht
  • Entgegennahme und Erörterung des Jahresberichts der Geschäftsführerin oder des Geschäftsführers und Feststellung des Jahresabschlusses
  • Beschlussfassung über die Entlastung der Geschäftsführerin oder des Geschäftsführers aufgrund des Prüfberichts der Wirtschaftsprüferin oder des Wirtschaftsprüfers
  • Bestimmung der Wirtschaftsprüferin oder des Wirtschaftsprüfers
  • Entscheidung über alle sonstigen Angelegenheiten des Studierendenwerks, soweit es sich nicht um die Leitung und Geschäftsführung des Studierendenwerks handelt.

Corporate Governance Bericht

Hier finden Sie den Corporate Governance Bericht des Studierendenwerks Essen-Duisburg (Stand 08.12.2016) als pdf-Datei.

Mitgliedschaften

Das Studierendenwerk Essen-Duisburg ist Mitglied im Dachverband der Studentenwerke in Deutschland (DSW), dem Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV), der Arbeitsgemeinschaft der Studierendenwerke NRW und gehört der Darlehenskasse der Studierendenwerke im Land Nordrhein-Westfalen e. V. (Daka) an.